Dirigenten

Symeon Ioannidis

Nach 15 Jahren hat sich die Studentenphilharmonie von Thomas Hauschild verabschiedet und begrüßt Symeon Ioannidis, Pianist, Komponist und derzeit Gastdirigent an der Komischen Oper Berlin.

Symeon Ioannidis dirigiert seit SS 2014 die Studentenphilharmonie

Symeon Ioannidis dirigiert seit SS 2014 die Studentenphilharmonie

Nach seinem Studium der Mathematik, Klavier und Geige in Thessaloniki (Griechenland), spezalisierte er sich durch ein Klavierstudium an der Hochschule für Musik Frankfurt am Main sowie ein Studium im Fach Orchesterdirigieren an den Musikhochschulen in Wemar und Berlin. Als Preisträger internationaler Wettbewerbe, arbeitet er heute unter anderem an der Komischen Oper und der Universität der Künste in Berlin, nimmt zahlreiche internationale Gastdirigate wahr und konzertiert in verschiedenen Opernhäusern und Konzertsälen mit namenhaften Orchestern.

Neben seiner Tätigkeit als Dirigent zeichnet sich Symeon Ioannidis durch seine Vielseitigkeit aus. So arbeitet er ebenso erfolgreich als Komponist, ist Mitbegründer und Leiter des Ensembles für Neue Musik „Cornucopia“ und war künstlerischer Leiter des Werkstatt Orchesters Dresden und der Sinfonietta Bardou.

Kreativ und experimentierfreudig wird er, neben dem klassisch-romantischen Repertoire, das er weiterhin pflegen und ausbauen möchte, Wert auf Alte Musik, unkonventionelle Aufführungspraktiken und Uraufführungen spannender Zeitgenossen legen. Mit der StudPhil will er interkulturelle Begegnungen und innovative Projekte in Angriff nehmen und hofft auf eine fruchtbare künstlerische Zusammenarbeit.

Thomas Hauschild

Von 1998 – 2014 leitete Thomas Hauschild (Professor für Horn in Leipzig) die Studentenphilharmonie und sorgte mit seiner mitreißenden und humorvollen Art für kurzweilige Proben.

Im Wintersemester 2013/2014 gab er sein Abschlusskonzert mit der Studentenphilharmonie.